spacer2 scala          
spacer2 ultramarinrot_logo ultramarinrot spacer referenzen spacer_1 impressum
spacer2 Nach dem Ende der Illusion: was bleibt vom Kommunismus

 

Der Kommunismus sowjetischer Prägung ist Geschichte. Als Staatsmacht hat er aufgehört zu existieren, als politische und soziale Bewegung spielt er kaum eine Rolle mehr, und auch seine intellektuelle Anziehungskraft hat er eingebüßt. 2017 jährt sich der Staatsstreich der von Lenin und Trotzki geführten Bolschewiki zum einhundertsten Mal, und damit jenes Ereignis, das wie kein anderes dazu herausfordert, über die epochale Wirkung und die herausragende Stellung des Kommunismus als historischem Phänomen nachzudenken und zu diskutieren. Die Vortragsreihe wendet sich an diejenigen, die an der Geschichte des langen 20. Jahrhunderts in seinen europäischen und globalen Bezügen interessiert sind, und wissen wollen, welchen Unterschied das Epochenphänomen des Kommunismus sowjetischer Prägung gemacht hat, und wie er, sei es als Faszinosum oder als Schreckbild, als Hoffnungsträger oder Gegner unser politisches Denken mitgeformt hat und noch immer beeinflusst.

  Auftraggeber: Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam
  Aufgabe: Gestaltung des Flyers »Nach dem Ende der Illusion: Was bleibt vom Kommunismus im 21. Jahrhundert?«
  spacer100q spacer15q spacer100q spacer15q          
  ultramarinrot | büro für kommunikationsdesign | + 49 30 39876629 | info@ultramarinrot.de