spacer2 scala          
spacer2 ultramarinrot_logo ultramarinrot spacer referenzen spacer_1 impressum
spacer2 Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Gestaltung der Einladung »13. Zeitgeschichtliche Sommernacht

 

Im Zuge der Flüchtlingsbewegung nach Europa hat Deutschland seit Anfang 2015 über 1,2 Millionen asylsuchende Menschen aufgenommen. Bereits zuvor war die Bundesrepublik, insbesondere der Westen des Landes, ein stark durch Immigration geprägtes Land. So hat heute jeder fünfte Einwohner in Deutschland einen Migrationshintergrund, unter Schülerinnen und Schülern beträgt der Anteil mehr als ein Drittel. Ob Geflüchtete oder Zuwanderer: Viele von ihnen stammen aus Ländern, in denen Diktatur, politische Willkür und gesellschaftlicher Unfriede den Alltag bestimmen – Verhältnisse, die vor 1989 auch im Osten des geteilten Deutschlands herrschten und 1989 mit der Friedlichen Revolution glücklich überwunden wurden.

Erst seit dem Ende der deutschen Teilung im Jahr 1990 gelten Freiheit und Demokratie im ganzen Land. Die Integration von Geflüchteten, Immigranten und insbesondere von jungen Menschen mit Migrationshintergrund ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart. Auf der 13. Zeitgeschichtlichen Sommernachtwill die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur darüber sprechen, welchen Beitrag die Vermittlung der jüngeren deutschen Zeitgeschichte in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit zur Integration leisten kann.

 

Auftraggeber:
Aufgabe:

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Gestaltung der Einladung »13. Zeitgeschichtliche Sommernacht
History welcome! Integration durch historische Teilhabe«

  spacer100q spacer15q spacer100q spacer15q          
  ultramarinrot | büro für kommunikationsdesign | + 49 30 39876629 | info@ultramarinrot.de